Image
Hanna Pessl
Gründerin und Visionärin

Sie hat die Ideen und stellt die (meist) klugen Fragen, die wiederum in neue Vernetzungen und neue Konzepte münden.

Sie verbindet in ihrer Arbeit die neusten Erkenntnisse der Neurowissenschaften, beziehungsfördernde Pädagogik und Kommunikationstechniken mit der alten Weisheit der Yogis. Daraus entsteht eine moderne und bodenständige Mystik mit alltagstauglichen Wegen für einen klaren Geist, gesunden Körper und wache Beziehungen.

Hanna ist der kreative Freigeist und Seele von all dem, was du hier sehen kannst auf hannapessl.com.

Seit 2023: Beauftragte und Qualitätsmanagerin, sowie päd. Fachkraft für die Koordination des Österreichischen Umweltzeichens für Bildungseinrichtungen.

Hanna Pessl
Was wolltest du als Kind werden?

Schon als kleines Kind habe ich Tiere geliebt und wollte zuerst Tierärztin werden. Später wollte ich einfach nur die Welt verändern. (Simple as that!)

Was war dein Lieblingsspiel?

Ich habe es geliebt, mit Freundinnen über die Wiesen und durch die Wälder zu streifen, um neue Wege zu entdecken.

Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Aufstehen, meditieren, Brote schmieren
Meinen Sohn auf seinem Schulweg begleiten
Ihm zum Abschied winken
Über den Berg und den Wald nach Hause laufen
Die Welt verändern

Wer sind deine Vorbilder?

Andrea und Veit Lindau, Viktor Frankl, Johanna von Orleans, Tigermamas, Greta Thunberg, Jesus (nicht der glatt polierte Kerl aus der Kirche, sondern der normale Mensch mit Ecken und Kanten, der seine Mission ernst nahm)

Und so viele andere Menschen, die auf der ganzen Welt ihre Stimme erheben und für eine lebenswerte Welt einstehen.

Dein Lieblingszitat:

„Be the change, you want to see in the world.“ – Mahatma Gandhi

Sterne

Auf der Matte

Nina Ball
Communityfee, Yoga- und Kinderyoga Lehrerin
Was wolltest du als Kind werden?

Säuglings- und Kinderkrankenschwester

Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Je nachdem, wann der Rest der Familie aufstehen mag, klingelt mein Wecker eine Stunde früher! MeTime ist angesagt!! Barfuß durch den Garten – bei Schnee, bei Regen, bei Sonnenschein – ist einfach immer herrlich! Dann Duschen & meinen MatchaLatte genießen, bevor ich meine Männer wecke!

Wer sind deine Vorbilder?

Je nachdem welche Themen mich gerade beschäftigen, immer wieder andere Menschen!

Dein Lieblingszitat:

…such ich noch 😉

Image


Image
Sarah Paul
Referentin für Anatomie, Physiologie und Entwicklung

Sarah liebt das, was sie tut. Das kann jede*r spüren, der schon einmal mit ihr gearbeitet hat. Sie hat die Gabe, mit Hilfe ihres eigenen Inneren Kindes die Kinder in ihrer Umgebung zu verzaubern. Durch ihre Expertise als Ergotherapeutin bereichert sie seit diesem Jahr die Ausbildungen von Hanna und gibt ihr Wissen fundiert und praxisnah weiter.

Was wolltest du als Kind werden?

Prinzessin

Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Ich meditiere jeden Tag – ich verbinde mich mit der Sonne in meinem Herzen, auch wenn’s draußen mal regnet. 🙂 Meistens mache ich dann noch meine Yogapraxis und genieße ein leckeres Frühstück, um voller Energie in den Tag zu starten!

Wer sind deine Vorbilder?

Pippi Langstrumpf, Dalai Lama, Greta Thunberg und meine Mama

Dein Lieblingszitat:

“Wo immer du bist, und was auch immer du tust, sei verliebt.” – Rumi ❤️

Lena Raubaum
Lena Raubaum
Stimmungsvolle Referentin der Ausbildungen

Lena ist ein Multitalent in Sprache und Ausdruck. Ihre warme und fröhliche Stimme verzaubert Groß und Klein. Sie ist langjährige Begleiterin von Hanna und eine ganz liebe Freundin. Lena kann wunderbar erzählen und zuhören. In den Ausbildungen von Hanna ist sie für Stimmbildung und Ausdruck zuständig.

Was wolltest du als Kind werden?

Das wusste ich eigentlich nicht wirklich. Ich schau auch jetzt noch immer, was oder wer ich mal werde 😉

Was war dein Lieblingsspiel?

Ich hatte drei: Memory, Activity und Tabu.

Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Aufstehen, Kaffee machen, in der Zwischenzeit anziehen, dann Kaffee trinken, manchmal dabei Tagebuch schreiben bzw. “die To Dos des Tages ins Auge fassen”, ab und zu danach das Ö1-Morgenjournal hören, Zähneputzen und dann ab in den Tag.

Wer sind deine Vorbilder?

Astrid Lindgren, weil sie war, wer sie war
Mulan und Pippi, weil sie sind, wer sie sind
Johanna Dohnal, weil ich ihr und ihrem Einsatz sehr viel verdanke
Heinz Janisch, weil er schreibt, was er schreibt
Rainer Maria Rilke, weil er mit wenigen Worten so viel ausdrücken konnte
Bud Spencer, weil er sich in so vielen verschiedenen Disziplinen ausprobiert hat
Der Pumuckl, weil er so viel von Schabernack und Humor versteht

Und dann natürlich auch sehr viele Menschen in meinem unmittelbaren Umfeld, von denen ich mich inspirieren lasse!

Dein Lieblingszitat:

Ich hab drei:

“Wo sich deine Talente mit den Bedürfnissen der Welt kreuzen, dort liegt deine Berufung.” – Aristoteles

“Wenn richten, dann AUFrichten.” – Peter H. Kalb

“Alles hat Vor- und Hinterteile.

Sterne

Hinter dem Vorhang

Karin Bergauer
Kundensupport und Assistenz

Karin ist Hannas rechte Hand. Sie überwacht die Finanzen, schreibt Rechnungen und Angebote und beantwortet die meisten Fragen, die Tag für Tag fröhlich ins Postfach fliegen. Sie hält Hannas Rücken frei, so dass Hanna sich um die Community und das Erarbeiten neuer Inhalte kümmern kann.

Karin ist die heimliche Heldin des Unternehmens und hilft mit, die bunten und fröhlichen Inhalte in die Welt zu bringen.

Was wolltest du als Kind werden?

Krankenschwester

Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Ich brauche in der Früh viel Zeit: Kaffee und noch ein wenig träumen, frühstücken und zum Abschluss ins Bad…

Wer sind deine Vorbilder?

Alle Menschen, die es gut schaffen, in ihrer Mitte zu ruhen, und sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen… und Pippi Langstrumpf 😉

Dein Lieblingszitat:

“Ein Mensch schaut in der Zeit zurück – und sieht: Sein Unglück war sein Glück.” – Eugen Roth

Karin Bergauer

Image
Janine Wittig
Content-Strategin
Was wolltest du als Kind werden?

Bloß nicht erwachsen!

Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Ich liebe es mit dem ersten Vogelgezwitscher aufzustehen und meinen Lieblingstee aus meiner Einhorntasse zu trinken. Danach erden mich Yoga oder eine Meditation. Und dann wird auch schon das Handy gezückt und die neuesten Instagram-Trends recherchiert.

Wer sind deine Vorbilder?

meine Oma, Meeresschildkröten, positive Menschen, die in ihrere Mitte ruhen und mutig sind

Dein Lieblingszitat:

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson

Image
Cosima Eirich
Integrator & Simplicissima
Was wolltest du als Kind werden?

Jeden Monat etwas anderes. Von Friseurin bis Anwältin war alles dabei.

Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Die motivierte Variante: Tagwache um 5.30 Uhr, warmes Wasser, kurze Sporteinheit, duschen und ab in den Familienmorgen.

Die gemütlich Variante: Aufwachen, wenn der Tee fertig ist, knuzen und evtl. etwas journaln am Sofa, fertigmorgen und ab in den Familienmorgen.

Wer sind deine Vorbilder?

Jede starke Frau, die für sich und ihre Vision losgeht.

Dein Lieblingszitat:

Es ist schon alles da.


Image
Patrick Ammesberger
Website-Betreuung
Was wolltest du als Kind werden?

Pilot

Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Nach dem Aufwachen erstmal meinen Hund Johnny begrüßen und kraulen. Nachdem er seine erste Dosis Liebe und Aufmerksamkeit erhalten hat, will er nur eines: Essen! Dann gibt es eine Tasse Kaffee für mich und je nach Hungergefühl gleich eine Schüssel mit Haferflocken und Beeren oder erst etwas später. Nach einer morgendlichen Gassi-Runde geht es an den Schreibtisch.

Wer sind deine Vorbilder?

Tatsächlich habe ich mir darüber noch nie Gedanken gemacht und habe daher nicht wirklich Vorbilder 🙂

Dein Lieblingszitat:

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.” – Franz Kafka

Image
Björn Boy
Video Content Creator
Was wolltest du als Kind werden?

Groß und stark

Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Eines oder mehrere der auf mir liegenden Kinder entfernen, ins Bad flüchten, fertigmachen und so schnell wie möglich essen, damit ich nicht Hangry werde.

Wer sind deine Vorbilder?

Hab keine 😉

Dein Lieblingszitat:

“Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn’t do than by the ones you did. So throw off the bowlines, sail away from the safe harbor.


Image
Barbara Tanner
Ads-Expertin
Was wolltest du als Kind werden?

Mein allererster Berufswunsch war Piratin, danach Lehrerin. Geblieben ist die Liebe zum Meer und das Entdecken der Unterwasserwelt.

Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Ich bin kein Frühaufsteher, sondern eher eine Nachteule. Am Morgen brauche ich erstmal gemütlich Kaffee. Danach checke ich, ob bei den Werbeanzeigen alles noch so läuft wie es soll.

Wer sind deine Vorbilder?

Nan Hauser, die sich für den Schutz der Wale einsetzt und Verena Schöpf, die für den Erhalt der Korallenriffe forscht.

Dein Lieblingszitat:

“Ich liebe was ich denke – und ich fühle mich nie dazu verleitet, es zu glauben.” – Byron Katie
….. ich arbeite noch daran.:)

Image
Kerstin Pasterk
Copywriterin
Was wolltest du als Kind werden?

Schriftstellerin

Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Momentan sieht meine Morgenroutine in etwa so aus: Ich stehe mindestens eine Stunde vor meinem Kleinen auf und beginne meine Yogapraxis. Sobald er dann aufwacht, beende ich meine Yogapraxis, wir legen uns meistens gemeinsam in ein (kuschelndes) Savasana und machen zusammen den Closing Chant. Danach beginnt dann eigentlich schon der ganz normale Wahns… ääh.. der ganz normale Tag 😉 Wir machen uns fertig, essen Frühstück und spazieren zum Kindergarten.

Wer sind deine Vorbilder?

Alle Menschen, die Lebensfreude ausstrahlen, sich selbst nicht zu ernst nehmen und auch in schwierigen Lebenssituationen den Mut nicht verlieren

Dein Lieblingszitat:

“We’re never alone if we live and we journey onward to new cities, new adventures and new dreams in the search for meaning, and purpose, and love.” ~Shantaram


Image
Tina Kaindl
Pinterest Marketing
Was wolltest du als Kind werden?

Archäologin, Abenteurerin & Entdeckerin.

Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Mit einer Tasse heißem Tee in der Hand erstmal rausgehen, durchatmen & den Tag visualisieren, ganz für mich. Nach dem Fertigmachen werde ich meist schon kreativ & wecke zwischendurch meine Familie für den gemeinsamen Start in den Tag.

Wer sind deine Vorbilder?

Menschen die mich dazu inspirieren manchmal einen Gang zurück zu schalten, mir eine liebevolle Sichtweise auf die alltäglichen Dinge geben & mich zu neuen kreativen Ideen motivieren.

Dein Lieblingszitat:

“Ich mach' mir die Welt widdewidde wie sie mir gefällt.” - Astrid Lindgren

Sterne

Die heimlichen Manager

Vincent
Hannas Sohn und Lehrmeister

Vincent ist manchmal still, manchmal ganz wild und liebt es, sich Geschichten von Drachen und anderen Monstern auszudenken. Er ist ein wandelndes Pokemon-Lexikon. Er bessert Hanna gerne in ihrem Deutsch aus, da sie manchmal die vielen Dialekte und dann noch Englisch zu einem Kauderwelsch mischt. Daher wird er von Hanna und Mathilda liebevoll “der Deutschprofessor” genannt.

Vincent ist Hannas größter Lehrer in Demut und Annehmen. Er macht ihr Herz weich und erinnert sie täglich an die Unschuld der Kindheit.

Was willst du werden, wenn du groß bist?

Wenn er groß ist, will er Polizist und Papa werden.

Was spielst du am liebsten?

Harry Potter “Kampf um Hogwarts”, Lego, Pokemon

Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Aufstehen, spielen gehen, Honigbrot frühstücken, fertig machen für die Schule, mit der Mama in die Schule spazieren und dabei plaudern

Wer sind deine Vorbilder?

Ron Weasley

Dein Lieblingszitat:

„Hallo! Hallo! Wer sitzt am Klo? Der Krampus und der Nikolo!“

Vincent

Mathilda
Hannas Tochter und heimliche Führerin

Mathilda ist eine sensible aber wilde Nudel und macht gerne Schabernack. Sie spielt am liebsten mit ihrem Puppenhaus und performt für die ganze Familie Lieder vom Soundtrack der Eiskönigin. Ihre neueste Leidenschaft ist das Basteln. In ihrer Bastelwerkstatt entwirft sie neue Kunstwerke und trickst manchmal sogar die Physik aus. Mathilda ist Lebensfreude pur. Sie ist in dem, was sie macht, unbestechlich und geht ihren Weg. No matter what!

Mathilda ist Hannas Lehrerin in purer Ekstase, Lebensfreude und Unangepasstheit.

Was willst du werden, wenn du groß bist?

Tierärztin und Mama

Was spielst du am liebsten?

Ich LIEBE Basteln. Und ich spiele gerne mit meinen Puppis und den Stofftieren.

Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Mit Mama gaaanz früh aufstehen, spielen, manchmal Yoga, frühstücken mit den Männern, und danach bringt mich Papi in den Kindergarten

Wer sind deine Vorbilder?

Vaiana, Ladybug, Mami

Dein Lieblingszitat:

„Hinter dir – Klopapier! Eine Rolle schenk’ ich dir.“

Mathilda
Sterne

Wachse mit mir – aktuelle Termine

Als Absolvent*in einer von Hannas Aus- oder Weiterbildungen wirst du in den „Community und Netzwerk-Verteiler“ aufgenommen und erhältst regelmäßig Tipps und Jobangebote. Denn wir entwickeln uns ständig weiter.

Ein starkes Netzwerk zu haben, das unterstützt und zeitweise herausfordert, ist besonders wertvoll.

Image

Mo, 11.03.2024 - 20:15 Uhr

Kinderyoga Crashkurs im Frühling

Lerne die wichtigsten Elemente der integralen Kinderyoga Pädagogik nach Hanna Pessl. Für wen ist dieser Crashkurs im Frühling? Du erhältst nach dem Crashkurs eine Teilnahmebestätigung.
mehr erfahren...